DIE CHEFIN - DER WEG ZUR EIGENEN EXISTENZ

Abendzeitung München (10.11.2007)

Mitten zwischen den Modeboutiquen auf der Maximilianstraße liegt der unauffällige Eingang zu Sonja Beckers Büro. Hinter der dicken Türe im vierten Stock hat sich die Unternehmerin ihr eigenes kleines Reich eingerichtet. Alles sehr edel und klassisch: bordeauxfarbener Teppich mit wunderschönem Mobiliar, auf dem auslandenden Tisch ein riesiger Strauß roter Rosen, Relieftapeten, und ein großes Fresko mit Aurora und den Lichtgöttern an der Wand.   mehr...

ab 40 (Juni 2007) - Frauen in Bewegung, aber wo sind die Männer?

Greta Tüllmann: Liebe Sonja Becker, Sie haben mit Ihrer „Unternehmerinnenschule“ der Wailea GmbH vielen Frauen Mut gemacht, sich nicht anzupassen, sondern mit ihrer einmaligen Begabung und ihrer Vision und weiblichen Intuition, die „Business-Welt“ zu erobern. Sie haben dadurch viel Neues bewegt und erfahren. Was sind Ihre Erfahrungen? Mit was würden Sie im Moment am liebsten an die Öffentlichkeit gehen? Was liegt Ihnen am meisten am Herzen?

Sonja Becker: Was mir am meisten am Herzen liegt, kann ich Ihnen genau sagen. Es stimmt. Ich habe durch die Gründung der Unternehmerinnenschule viele, viele Frauen darin unterstützt und ausgebildet, sich selbständig zu machen. Das mache ich auch weiter.   mehr...

Wirtschaft - Das IHK-Magazin (06/2007)

"Das Leben als Chefin ist hart - und schön" - Das Cover ist provokant: Die Autorin räkelt sich lasziv auf weißem Sessel. Der Titel »Die Chefin« sitzt. Der Inhalt hält, was die Aufmachung verspricht. Sonja Becker beweist, dass ein Sachbuch für angehende Unternehmerinnen keine staubtrockene Sache sein muss. Mit ihren Tipps, Strategien und Ratschlägen erfindet Becker das Rad nicht neu, aber die Verpackung macht's: Selbst als Mann hat man Lust zum Weiterlesen.b 40 (Juni 2007) - Frauen in Bewegung, aber wo sind die Männer?

Münchner Merkur (30.05.2007) -"Suche nach Wegen zu echter Kooperation"

München - Sonja Becker hat ihr Talent zur Geschäftsidee gemacht. "Menschen zu leiten war schon immer meine Stärke", sagt die Geschäftsführerin der Wailea GmbH, die weltweit Führungstrainings anbietet. Dazu kommt, dass die sechsfache Mutter eine untrügliche Menschenkenntnis hat. Seit 1993 coacht sie Männer und Frauen und hilft ihnen, "aus ihren Träumen ein Leben zu bauen". Quasi nebenher absolvierte die 43-Jährige in Blockkursen eine vierjährige Ausbildung zum Coach für Führungskräfte in Amerika.   mehr...

Abendzeitung München (12.01.2007) - Gründerinnen mit Mut und Charme. Eine Schule für Unternehmerinnen.

Sonja Becker bringt Familie und Beruf unter einen Hut. Die 43-jährige ist Mutter von sechs Kindern und führt eine Schule für angehende Unternehmerinnen. Warum Frauen besser zur Firmenchefin taugen als Männer, weiß Sonja Becker auf Anhieb: "Frauen die gut sind, müssen das nicht ständig durch Hierarchiegerangel beweisen", so die Inhaberin einer Schule für Unternehmerinnen in München. Für den Schritt in die Selbständigkeit bräuchten Frauen in erster Linie Mut, "weil man Unternehmertum weder in der Schule noch an der Universität noch anderswo gelernt hat", so die 43-jährige Mutter von sechs Kindern. "Und Charme bringt Flexibilität - weil es mehr Spaß macht, mit einer charmanten Chefin zu arbeiten, als mit einem unbeherrschten Despoten."   mehr...